Autor: Christian W. Röhl

Kapital-Gipfel Header

Am 22.03. in München: Christian W. Röhl auf dem Kapital-Gipfel 2019

Es ist mir gleichermaßen Vergnügen und Ehre, auch bei der dritten Auflage des Kapital-Gipfels dabei zu sein. Mein diesjähriger Vortrag zielt auf das Thema, das in meinen Investoren-Workshops am häufigsten gewünscht wird: „Timing ist unmöglich – aber nicht egal: Einmalbeträge systematisch investieren“. Außerdem freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Gerd Kommer, dem Finanzwesir und einigen anderen Experten rund um Themen wie Aktien, ETFs, Immobilien und privates Vermögensmanagement. Jetzt 20% Rabatt sichern!

Schweiz Header

DividendenAdel Schweiz 2019: Viel mehr als Banken, Berge und teure Schokolade

Gemeinsam mit dem Nahrungsmittel-Multi Nestlé sind die beiden Pillendreher Roche und Novartis so etwas wie das Schweizer Taschenmesser für einkommensorientierte Investoren – unverzichtbares Basis-Inventar eines defensiven Langfrist-Depots. Doch der DividendenAdel Schweiz 2019 hat weitaus mehr zu bieten: Neben Banken und Bergbahnen auch einige Technologieführer, die Qualität und (Dividenden-)Dynamik verbinden.

DIvidendenstatistik Österreich

DividendenAdel Austria 2019: Nur zwei Aktien erfüllen höchste Ansprüche

Der österreichische Aktienmarkt ist eine Nische – die noch kleiner wird, wenn man nach Dividendenqualität filtert. Gerade einmal acht Firmen überspringen die erste DividendenAdel-Hürde von zehn Jahren ohne Kürzung. Würde man auf dieses putzige Grüppchen die übrigen Kriterien des „Magischen Vierecks“ anwenden, hätte der DividendenAdel Austria 2019 gerade einmal zwei Mitglieder – die Verpackungskünstler von Mayr Melnhof Karton und den Zuckerproduzenten Agrana. Deshalb gibt es für die Alpenrepublik traditionell ein Spezial-Ranking.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 2019: Steigende Qualität und relative Stärke

Der DividendenAdel Eurozone wächst: Nach zuvor 28 bieten nun 34 Firmen höchste Ausschüttungsqualität, wobei vier Absteigern zehn Aufsteiger gegenüberstehen. Vor allem französische Aktien verdienen Aufmerksamkeit. Bemerkenswert auch die Gesamtrendite aus Kursentwicklung und Dividende – die sowohl 2018 als auch über fünf Jahre deutlich höher ausfällt als bei den marktbreiten Euro-Indices.

Header Cool bleiben und Dividenden kassieren

Update 2019: Die Deutschland-Strategien aus dem Buch

Wie der gesamte deutsche Aktienmarkt haben auch die beiden Deutschland-Strategien aus „Cool bleiben und Dividenden kassieren“ 2018 einen kräftigen Dämpfer enthalten. Doch genau wie die herausragende Performance der letzten Jahre sind auch die aktuellen Kursverluste nur eine Momentaufnahme. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Dividendenerträgen, die weiter kräftig gestiegen sind. Nun steht die jährliche Überprüfung an, wobei im Wachstums-Portfolio nur zwei Umschichtungen erforderlich sind.

DividendenAdel Deutschland 2019 Header

DividendenAdel Deutschland 2019: Diese 22 Aktien sind dabei

Gemessen am Volumen haben Deutschlands Aktiengesellschaften auch 2018 wieder neue Ausschüttungsrekorde aufgestellt. Höchsten Ansprüchen an nachhaltige Dividendenqualität genügt jedoch weiterhin nicht einmal jede zehnte der 250 wichtigsten Börsenfirmen: Nur 22 Unternehmen erfüllen alle vier DividendenAdel-Kriterien – genauso viele wie im Vorjahr, wobei es jeweils fünf Ab- und Aufsteiger gibt. Drei Nebenwerte stehen an der Spitze des Rankings, dessen Methodik sich 2018 abermals bewährt hat.

China, Japan, Indien & Co.: Talk mit Asien-Experte Karl Pilny

„Wu“ und „Fu“, die chinesischen Zeichen für Reichtum und Wohstand, zieren die Manschettenknöpfe von Prof. Karl Pilny. Und genau darum geht‘s im echtgeld.tv-Talk mit dem Asien-Experten und Buchautor: Wie soll Chinas Aufstieg zur Weltmacht weitergehen? Kann der Aufschwung in Japan nachhaltig sein? Welches Potential steckt in Indien und Indonesien? Und was ist mit den einst hochgelobten Tigerstaaten?

Neuemissionen 2018: Die meisten neuen Aktien lohnen nicht

Siemens Healthineers mit pumperlg’sunder Performance! Aber mit den meisten neuen Aktien des Jahres 2018 haben Anleger kräftig verloren: Hätte man jeden Börsendebütanten zum 1. Kurs geordert, stehen unter dem Strich 23% Verlust. Wer stattdessen DAX-ETFs gekauft hat, ist mit minus 14% glimpflicher davongekommen.

Wertentwicklung YoY 2008-18 Header

Der bunte Blick zurück: Die wichtigsten Anlage-Klassen und Aktien-Indices 2008-18

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen“, hat Helmut Kohl gesagt. Das gilt auch für die Finanzmärkte. Deshalb hier der bunte Blick auf das „Big Picture“: Die jährlichen und kumulierten Wertentwicklungen wichtiger Anlage-Klassen und Aktien-Barometer seit 2008 – allesamt investierbar über ETFs und/oder Open End-Zertifikate auf die genannten oder stark vergleichbare Indices.

DAX Familie 2008 2018 Header

Nach sechsmal grün jetzt wieder rot: Große Infografik zur DAX-Familie 2008-18

So, das war’s mit dem deutschen Aktien-Jahr 2018. Denn an Silvester wird nicht gehandelt. Deshalb schon jetzt die Schlussbilanz, die ziemlich mau ausfällt. Alle Marktsegmente zweistellig im Minus. Aber nach sechs „grünen“ Jahren hintereinander war das wohl eine Frage der Zeit. Wichtiger ist das „Big Picture“: Die große Infografik zur DAX-Familie 2008-18.