Menü Schließen

Gute Aktien, schlechte Aktien – und etwas Optimismus zum Frühstück

Zeitenwende, Krieg, Energiekrise, Inflation… aber zum Jahresausklang suchen Horst von Buttlar und ich auch mal ein paar optimistische Impulse. Und dabei darf der (aktualisierte) Frühstücksbrettchen-Chart natürlich nicht fehlen…

Denn natürlich ist 2022 vieles ins Wanken geraten, an das wir uns im Laufe der Jahre gewöhnt hatten. Und tatsächlich gibt es sehr viele durchaus rational klingende Argumente, warum man jetzt wohl besser keine Aktien haben sollte. Aber die gab es eigentlich immer, von der Kuba- bis zur Öl-Krise, vom irakischen Überfall auf Kuwait bis zum Asien-Crash, vom 11. September bis zur Lehman-Pleite, vom Brexit-Votum bis zum Corona-Virus. Irgendwie war der Globus ständig aus den Fugen. Doch allen Krisen, Crashs und Katastrophen zum Trotz hat sich der S&P 500 Index seit 1950 mehr als ver-220-facht.

Und tatsächlich gibt es sehr viele durchaus rational klingende Argumente, warum man jetzt wohl besser keine Aktien haben sollte. Aber die gab es eigentlich immer, von der Kuba- bis zur Öl-Krise, vom irakischen Überfall auf Kuwait bis zum Asien-Crash, vom 11. September bis zur Lehman-Pleite, vom Brexit-Votum bis zum Corona-Virus. Doch allen Krisen, Crashs und Katastrophen zum Trotz hat sich der S&P 500 seit 1950 mehr als ver-200-facht. Einfach mal auf das Frühstücksbrettchen schauen – oder zumindest den aktualisierten Chart.

„Aber diese Krise ist nicht wie die anderen“, kriege ich bisweilen zu hören. Da muss ich dann an John Templeton (1912-2008) denken. Der Gründer des legendären Templeton Growth Fund hat mal gesagt: „The four most expensive words in the English language are – this time it’s different.“ Dieser Satz wird gern (und völlig zurecht) in Hype-Zeiten wie 1999/2000 oder 2020/21 zitiert, denn wenn Investoren berauscht sind von technologischen Potentialen und exponentiellen Entwicklungen und darüber Gewinne, Cashflows und Bewertungen ignorieren, nimmt das immer ein böses Ende. Aber Templetons Mantra richtet sich eben auch an Crash-Propheten und Schwarzmaler, die gern ausblenden, wie anpassungsfähig und innovationsfreudig Menschen (und damit Unternehmen und Gesellschaften) sind.

Ich bleibe dabei: Firmen, die in einer freien Welt menschliche Grundbedürfnisse wie Essen & Trinken, Gesundheit, Energie, Kommunikation, Mobilität, Sicherheit oder Entertainment auf zeitgemäße Art und Weise bedienen, werden weiterhin gute Geschäfte machen und sukzessive Werte schaffen – die sich in steigenden Börsenpreisen widerspiegeln. Vielleicht schon 2023, vielleicht erst 2024 oder 2025, ganz sicher aber auf lange Sicht!

Unsere Themen im Überblick:

Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein: Fettes Brot und der Weltmeister-ETF (00:30)

Das Ganze sehen: Im Grunde gut und anpassungsfähig – drei Gedanken für 2023 (08:20)

Bets & Regrets: Der augenzwinkernde Jahresausklang – Horst von Buttlar und Christian W. Röhl über ihre Volltreffer, Flops, Gurus und Aktien auf Bewährung (24:45)

Der Capital-Vermögenspodcast „Aktien fürs Leben“ erscheint auf RTL+ Musik und ist überall dort verfügbar, wo es gute Podcasts gibt – natürlich auch bei Apple und Spotify. Wir freuen uns über Abos und Sterne-Bewertungen – sowie natürlich auch über Kritik und Themenvorschläge per E-Mail.

Um diese Wertpapiere geht’s u.a.:

Global X MSCI Argentina ETF (WKN A1T965)
Bit Global Internet Leaders (WKN A2N812)
Easyjet* (WKN A1JTC1)
Stanley Black & Decker* (WKN A1CTQA)
McDonald’s* (WKN 856958)
3M* (WKN 851745)
Acatis Datini ValueFlex (WKN A1H72F)

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Weder der Autor noch der Website-Betreiber Röhl Capital GmbH haften für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Hinweis: Bei den mit * markierten externen Links handelt es sich um Werbe- oder Affiliate-Links. Von den Anbietern dieser Links erhalten wir eventuell eine Vergütung, sofern Sie dort etwas kaufen oder abschließen. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Wir verwenden diese Einnahmen, um unser kostenfreies Angebot zu finanzieren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen