Apple eingeholt: Drei Lektionen aus dem Comeback von Microsoft

Microsoft gestern zeitweise das wertvollste Unternehmen der Welt. 2010 war Apple an der Fenster-Firma vorbeigezogen. Jetzt sind beide Giganten wieder gleichauf – mit je $850 Mrd. Börsenwert.

Microsoft vs. Apple

Microsoft: DividendenAdel mit solider Bilanz

Doch was wirklich zählt, ist Qualität. Und auch dabei ist Microsoft Spitze: Feinster DividendenAdel mit nunmehr 14 Anhebungen in Folge und angemessenem Payout. Hinzu kommt eine sehr solide Bilanz. $50 Mrd. mehr Cash als Schulden, eine Current Ratio von 3 und trotz vieler Übernahmen nur gut 40% vom Eigenkapital als Goodwill.

2018-11-28 MICROSOFT CORP DividendenAdel Profil-1

Der Preis der Qualität

Diese Qualität hat natürlich ihren Preis, aktuell das 24-fache der für die nächsten zwölf Monate erwarteten Gewinne. Aber für ein Unternehmen mit tiefem Burggraben, starkem Cashflow und aussichtsreicher Positionierung bei Megatrends wie Cloud-Computing und Gaming zahle ich diesen Preis gerne.

Microsoft seit 2000
Drei Timing-Lektionen

Gleichzeitig hält Microsoft eine interessante Lektion zum Thema „Timing“ bereit. Wer die Aktie Anfang 2000 im New Economy-Rausch geordert hatte, musste 16 (!) Jahre warten, um seinen Einstandskurs wiederzusehen. Ab 2003 wurde das Warten immerhin mit Dividenden belohnt, dennoch haben wohl nicht allzu viele Anleger durchgehalten. Schade eigentlich, schließlich stehen unterm Strich für die vergangenen 19 Jahre inkl. Ausschüttungen rund 190% Plus – während der S&P 500 „nur“ auf 170% kommt (Total Return in US-Dollar). Das zeigt:

  1. Timing ist zwar unmöglich, aber nicht egal.
  2. Qualität macht sich bezahlt, doch wer ernten will, braucht bisweilen sehr viel Geduld.
  3. Wer via Sparplan oder in Tranchen kauft, kriegt nie den besten Kurs, aber auch nicht den schlechtesten.

Microsoft vs. S&P 500

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Chart-Quelle: Bloomberg

Das könnte Dich auch interessieren...