Markiert: Raiffeisen Bank International

DIvidendenstatistik Österreich

Dividendenstatistik Österreich 2019: Satte Renditen und steigende Qualität

Eine große DividendenAdel-Studie für Österreich gibt’s mangels Sponsor leider nicht mehr. Aber weil ich doch viele Leser und Zuschauer in der Alpenrepublik habe, hier als kleines „Zuckerl“ eine aktuelle Dividendenstatistik für die 37 Unternehmen des ATX Prime Index – also die Wiener Werte, die relativ liquide handelbar sind. Davon werden dieses Jahr 32 Firmen ausschütten. Die Dividendensumme des ATX Prime liegt damit bei rund 3,8 Mrd. Euro. Das ist in etwa der Betrag, den in Deutschland allein die Allianz an ihre Aktionäre überweist.

DIvidendenstatistik Österreich

DividendenAdel Austria 2018: Nische in der Nische verlangt Geduld

Nur zwei österreichische Firmen erfüllen alle DividendenAdel-Kriterien. Um trotzdem auf eine gewisse kritische Masse an Investment-Kandidaten zu kommen, muss man die Anforderungen deutlich reduzieren. Immerhin 20 Unternehmen haben ihre Ausschüttung seit fünf Jahren nicht gesenkt. Doch auch die finden sich vorwiegend in der zweiten und dritten Reihe – während die Index-Schwergewichte, die den jüngsten Aufschwung an der Börse Wien tragen, in puncto Dividende eher unsichere Kantonisten sind.