Warren Buffett enttäuscht – alle, die schnelles Geld wollen

Berkshire Hathaway vs. Markel vs. Danaher: Nachdem ich am Samstag auf die beiden kleineren Holdings hingewiesen hatte, die Warren Buffett zuletzt enteilt sind, war ich heute spontan zu Gast bei Carola Ferstl in der n-tv Telebörse (ab 4’19).

2018-05-07 CWR n-tv Studio

Thema natürlich die Berkshire-HV, bei der Warren Buffett wieder mal auf ganzer Linie enttäuscht hat – und zwar alle, die heiße Tipps und schnelles Geld wollen.

Wir Langfrist-Investoren konnten hingegen wieder viel lernen, etwa im Umgang mit verpassten Chancen. Großartig, wie souverän Warren Buffett sich und seinen Aktionären eingesteht, dass es (s)ein Fehler war, nicht frühzeitig bei Amazon eingestiegen zu sein – während die viele Profi- und Privatanleger solche Highflyer, bei denen sie nicht dabei sind, ja ganz gerne schlecht reden. Oder ihre eigentliche Strategie über den Haufen werfen und den Kursen hinterherlaufen.

Der Altmeister hingegen lobt Jeff Bezos in den höchsten Tönen, stockt die perfekt in sein Beuteschema passende Apple-Position auf… und übt sich in Geduld. Er weiß: Irgendwann wird „Mister Market“ ihm wieder großartige Unternehmen zu fairen Preisen servieren. So wie 2008/09, als alle Angst und leere Kassen hatten – und Buffett die Kaltschnäuzigkeit und die Liquidität, in großem Stil bei US-Banken einzusteigen.

Folgen Sie Christian W. Röhl auf Twitter: @CWRoehl

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Offenlegung von Interessenskonflikten: Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder mittelbar Positionen in den erwähnten Wertpapieren: AMZN US, BRK/A US. Der Autor beabsichtigt nicht, innerhalb von 36 Stunden nach Veröffentlichung direkt oder mittelbar Transaktionen in den erwähnten Wertpapieren zu tätigen.

Das könnte Dich auch interessieren...