Menu Close

Schlagwort: MDAX

Dividendenstudie 2018 Header

Dividendenstudie Deutschland 2018: Neue Rekorde und alte Kritikpunkte

Pflichtlektüre für Dividendenkassierer: Die 9. Auflage der DividendenAdel Studie Deutschland. 34 Seiten Rankings, Charts und wissenschaftliche Analysen zur Ausschüttungsqualität deutscher Börsenfirmen – in Zusammenarbeit mit dem isf Institute for Strategic Finance der FOM Hochschule und den Anlegerschützern von der DSW Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. Jetzt hier kostenlos herunerladen!

Fuchs Petrolub

Zuverlässig, wachstumsstark, schuldenfrei: Fuchs Petrolub mit 16. Anhebung

Fuchs Petrolub zahlt wieder mal mehr Dividende. Auf die im MDAX enthaltene Vorzugsaktie werden €0,91 (nach €0,89) gezahlt, für die zu 54% in Familienbesitz liegenden Stammaktien gibt’s €0,90 (nach €0,88). Der Schmieröl-Spezialist verkündet damit die 16. Erhöhung in Folge – was durchaus bemerkenswert ist, schließlich kommen mit Fresenius und Fresenius Medical Care kommen nur zwei deutsche Börsenfirmen auf einen noch längeren Track Record ununterbrochener Anhebungen.

MDAX Dividenden

MDAX im Dividenden-Check: Zweite Liga mit sieben Adeligen

Deutsche Anleger schauen in erster Linie auf den DAX, dabei ist der kleine Bruder des Frankfurter Leitindex deutlich erfolgreicher: Mit einem Plus von 80% haben die im MDAX gebündelten mittelgroßen Unternehmen in den letzten fünf Jahren fast dreimal so gut abgeschnitten wie die Top-Konzerne. Das spiegelt sich auch in der Ausschüttungsqualität wieder – mit Firmen wie Fuchs Petrolub, Fielmann oder Axel Springer beheimatet der MDAX einige der besten Dividenden-Aktien des heimischen Kurszettels.