Markiert: Auswahlliste

DividendenAdel Nordamerika

Serientäter in der Payout-Falle: Darum sind nicht alle US-Aristokraten DividendenAdel

In den USA gibt es über 90 Dividenden-Aristokraten: Firmen die seit mindestens einem Vierteljahrhundert Jahr für Jahr ihre Dividende anheben. Doch was nutzt eine glorreiche Historie, wenn die jüngsten Anhebungen nicht aus steigenden Gewinnen resultieren, sondern bloß daraus, dass immer größere Teile vom Gewinn an die Aktionäre verteilt werden? Genau das ist der Hauptgrund, warum fast ein Drittel aller Aristokraten durch den DividendenAdel-Härtetest fällt. Sogar prominente Titel wie Coca-Cola oder Procter & Gamble schaffen es deshalb nicht in die neue Auswahlliste.

Dividenden-Rekord Österreich

DividendenAdel Austria 2018: Nische in der Nische verlangt Geduld

Nur zwei österreichische Firmen erfüllen alle DividendenAdel-Kriterien. Um trotzdem auf eine gewisse kritische Masse an Investment-Kandidaten zu kommen, muss man die Anforderungen deutlich reduzieren. Immerhin 20 Unternehmen haben ihre Ausschüttung seit fünf Jahren nicht gesenkt. Doch auch die finden sich vorwiegend in der zweiten und dritten Reihe – während die Index-Schwergewichte, die den jüngsten Aufschwung an der Börse Wien tragen, in puncto Dividende eher unsichere Kantonisten sind.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 2018: Sechs Aufsteiger – Ingenico und Recordati vorn

29 der 250 wichtigsten Euro-Aktien erfüllen 2018 sämtliche DividendenAdel-Kriterien. Hinzu kommen einige Firmen, die zwar nach US-Definition als Ausschüttungs-Aristokraten gelten, für den DividendenAdel aber zu knauserig oder zu renditeschwach sind – Fresenius, Kerrry Group, Hermès. Im DividendenAdel Eurozone 25 Index gibt es derweil sechs Umschichtungen. Mit Eiffage muss der Spitzenreiter des Vorjahres weichen; die Neuzugänge werden angeführt von einem Pillendreher aus Italien.

DividendenAdel Deutschland 2018: Nur 22 Firmen bieten allerhöchste Qualität

Deutsche Firmen zahlen Rekord-Dividenden, dennoch erfüllen wie im Vorjahr erneut nur 22 Gesellschaften alle vier DividendenAdel-Kriterien. An der Spitze stehen CTS Eventim, Bechtle und USU Software; erstmals dabei ist Symrise. Beim DividendenAdel Deutschland 250/10 Portfolio mit den 10 bestplatzierten Aktien gibt es nach über 26% Plus im vergangenen Jahr nun zwei Umschichtungen: Grenke und BayWa müssen weichen, während Takkt und MTU Aero Engines neu dabei sind.