Staatsanleihen: Sichere Renten mit heftigen Verlusten

Anleihen bringen Sicherheit und Stabilität ins Depot, heißt es für gewöhnlich. Pustekuchen! Einen Vorgeschmack auf das Kursrisiko langlaufender Rentenpapiere konnten Anleger in den letzten drei Monaten bekommen. US-Bonds mit Laufzeiten von 10 Jahren und mehr haben um 6,5% nachgegeben – fast das Dreifache der Ablaufrendite. Langläufer der Bundesrepublik Deutschland sind mit einem Minus von 3,9% scheinbar glimpflicher weggekommen, werfen im Gegenzug aber auch nur läppische 0,4% p.a. ab.

Sichere Renten Staatsanleihen Kursverluste Langläufer

Wie verdreht der Rentenmarkt derzeit ist, zeigt das linke Ende unserer Graphik: Obwohl die Bildung der neuen Regierung sich seit Monaten hinzieht, konnten spanische Staatsanleihen sogar Kursgewinne verbuchen. Und während das Pfund kollabiert, halten sich auch die britischen Schuldtitel in lokaler Währung sehr wacker.

Wir sehen bei Staatsanleihen weiterhin kein attraktives Chance/Risiko-Verhältnis und halten lieber ausschüttungsstarke Aktien. Die DividendenAdel-Firmen zeigen kurzfristig zwar höhere Kursschwankungen als Anleihen – bieten im Gegenzug aber höhere laufende Erträge und eine valide Perspektive für langfristige Wertsteigerung!

Das könnte Dich auch interessieren …