Investieren in Branchen (Teil 5): Finanzen – Wenn Geld kein Geld mehr verdient…

„Banking wird gebraucht, Banken nicht“, postulierte Microsoft-Gründer Bill Gates schon 1998. Und ähnlich handhabe ich das auch im Depot: Digitale Disruption, rabiate Regulierung und dann noch je nach Währungsraum Niedrig-, Null- oder Negativzins summieren sich zu einem Umfeld, in dem man – abseits von Spezialitäten – Bank-Aktien gut verzichten kann.

Warum die Euro-Banken so schlecht abschneiden, wieso Versicherungen das attraktivere Investment sind und welche Finanz-Titel sogar den Nasdaq 100-Index alt aussehen lassen – jetzt in Teil 5 meiner Kolumnen-Serie auf dem Finanzportal CAPinside.

Wer sich für andere Branchen interessiert, findet hier die bereits erschienenen Kolumnen – die sich an der Segmentierung des Global Industry Classification Standards (GICS) mit ihren insgesamt elf Sektoren orientieren. Alle Sektoren sind durch ETFs auf die entsprechenden MSCI-Indices gezielt investierbar:

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Das könnte Dich auch interessieren …