Über Generationen erfolgreich: Der Schlüsselreiz Familienunternehmen

Familienunternehmen denken nicht an den nächsten Quartalsbericht, sondern an die nächste Generation. Dieser Weitblick zahlt sich auch für die außenstehenden Aktionäre aus. Der mit Firmen wie Henkel, Sixt oder Rational bestückte DAXplus Family 30 Index hat in den vergangenen fünf Jahren inklusive reinvestierter Dividenden über 500% zugelegt, fast doppelt so viel wie der HDAX (Quelle: Bloomberg).

DAXplus Family 30 Familienunternehmen

Familien können Unternehmen auch ruinieren

Der Vorsprung resultiert natürlich auch daraus, dass hinter den fettesten Flops am deutschen Aktienmarkt – Großbanken und Versorger – eben keine starke Eigentümerfamilie steht. Wobei Familienbande zwischen den Aktionären natürlich keine Garantie dafür sind, dass der Laden läuft. Siehe die altehrwürdige Privatbank Sal. Oppenheim oder der Warenhaus-Dino KarstadtQuelle, beide von der buckligen Verwandtschaft zugrunde gerichtet.

Nachfolgeregelung: Sixt vs. Fielmann

Für mich als Investor ist das Label Familienunternehmen nur eine Art Schlüsselreiz,  das Unternehmen genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich frage mich dann: Wie ist der Familieneinfluss organisiert? Hat die Familie nur die Aktienmehrheit oder ist sie auch im Management vertreten? Bei Sixt gibt es zum Beispiel eine starke Vaterfigur, aber Erich Sixt ist es gelungen, seine Söhne sukzessive an die Führungsverantwortung heranzuführen – und nun gestalten sie den Wandel vom Autovermieter zur Mobilitätsplattform. Bei Fielman hintegen habe ich den Eindruck: Der Herr Papa blockiert das Wachstum, zieht sehr viel Geld aus dem Unternehmen (90% Ausschüttungsquote), während der sehr junge Sohn zwar schon im Vorstand sitzt ist, aber noch kein Profil zeigt.

Also durchaus Stoff für eine kontroverse Diskussion. Die große Analyse von Daniel D. Eckert, inklusive neuer Studienergebnisse und einiger Statements von mir – jetzt hier online lesen bei WELT.

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Das könnte Dich auch interessieren...