Emerging Markets: An der Schwelle zum Wohlstand

DividendenAdel nach drei Wochen Urlaub wieder zurück in Berlin. Aber ein bisschen Karibik muss noch sein: Meine Beiträge zum echtgeld.tv Thema des Monats Emerging Markets dieses Mal direkt vom Strand. Trotzdem gibt’s natürlich Graphiken. Zum Beispiel der Langfrist-Vergleich Schwellenländer vs. etablierte Volkswirtschaften, selbstredend inklusive Dividenden.

Emerging Markets vs. Etablierte Börsen seit 1987

Über 30 Jahre hat der MSCI Emerging Markets rund doppelt so stark zugelegt wie der MSCI World. Der hellorange hinterlegte Abstand zwischen beiden Indices illustriert indes: Der Vorsprung resultiert aus den Jahren 1988-94 und 2000-10. Dazwischen gab’s 1995-99 und 2011-16 lange Durststrecken, wo die Schwellenländer weit hinter den Industrieländern zurückgeblieben sind.

Nun könnte es erneut eine Trendwende gegeben haben. Grund genug, mal ein paar Emerging Markets-Investments zu checken – etwa die neue Alternative zum MSCI-ETF oder eine günstige Paketlösung für die Schwellenländer von morgen. Dazu als Highlight ein Interview mit „Value Extremist“ Axel Krohne, der in seinem erfolgreichen AvH Emerging Markets Fonds UI gerade vor allem Konsumaktien aus Ägypten, Russland, Nigeria und Kambodscha hält. Jetzt auf Youtube, wie immer mit Shownotes für den schnellen Zugriff auf spezielle Inhalte!

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Das könnte Dich auch interessieren...