Menu Close

DividendenAdel-Listen 2021/22: Die zuverlässigsten aus über 2000 Europa-Aktien

Wie in den Vorjahren gibt es auch 2022 wieder ein Update meiner DividendenAdel-Listen zu europäischen Aktien. Erneut habe ich wieder den kompletten STOXX Total Market Index sowie (oberhalb einer Kapitalisierung von 100 Mio. Euro) alle Aktien aus der DACH-Region ins Visier genommen – ein Basis-Universum, das aktuell über 2.000 (!) börsennotierte Unternehmen aus 16 Ländern umfasst.

Dabei enthalten die DividendenAdel-Listen sämtliche Aktien, deren Ausschüttungs-Historie gewissen Mindest-Standards genügt (in der Regel fünf Jahre ohne Kürzung). Gleichzeitig sind Unternehmen, die alle DividendenAdel-Kriterien erfüllen, farblich gekennzeichnet. Deshalb kommen z.B. Fresenius und Hornbach mit über 25 Jahren ohne Kürzung in der Liste vor; wegen der unterhalb des Zielkorridors liegenden Ausschüttungsquote allerdings ohne grüne DividendenAdel-Markierung.


Brokerage as a Service – die Investment-Flatrate: Mit dem *Scalable Broker mehr als 1.900 ETFs und über 6.000 Aktien handel und besparen. Für pauschal 2,99 Euro pro Monat im Zwölf-Monats-Abo. *Jetzt informieren, Depot eröffnen und einen Monat kostenlos testen.


Grundlage der Auswertung sind die Dividenden der Kalenderjahre 1996 bis 2021. Es werden also für die DividendenAdel-Listen ausschließlich Ist-Daten verwendet, keinerlei Schätzungen und Ankündigungen – und es gibt auch keine unterjährigen Nachträge oder Aktualisierungen, sondern erst Anfang 2023 eine neue Jahresstatistik. Natürlich abgesehen von der Dividendenstudie Deutschland, die Anfang April wieder in bewährter Zusammenarbeit mit Prof. Eric Frère von der FOM Hochschule und Marc Tüngler von der DSW Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz erscheint.

Nun aber erstmal die aktuellen DividendenAdel-Listen (beim Klick auf den Link öffnet sich die verknüpfte PDF-Datei in einem neuen Fenster):

Deutschland
Standardwerte (DAX, MDAX, SDAX)
Nebenwerte (Sonstiger Prime & General Standard, Freiverkehr)

Österreich
ATX, ATX Prime und WBI Wiener Börse Index

Schweiz
Standardwerte (SMI, SMI Mid)
Nebenwerte (SPI Extra)

Eurozone – Frankreich, Italien, Spanien, Benelux, Finnland, Irland
Standardwerte (EURO STOXX)
Nebenwerte (EURO STOXX Total Market)

Europa ex Euro – Großbritannien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Polen
Standardwerte (STOXX 600)
Nebenwerte (STOXX Total Market)

Dazu gibt es hier ein Beiblatt, dass die Systematik der Tabellen sowie die verwendeten Abkürzungen erklärt. Und natürlich die Antworten auf die beiden häufigsten Fragen zu den Dividenden-Listen:

Warum gibt es die DividendenAdel-Listen nur einmal als statisches PDF und nicht als zeitgemäße, flexibel durchsuchbare und mit aktuellen Kursen verknüpfte Online-Datenbank? Weil ich keine Lust habe. Ich lebe von meinen Investments und es macht mir Spaß, darüber in Podcasts, Vorträgen, Workshops und sozialen Medien zu reden. Der Betrieb einer Website und das Hantieren mit Daten zählen hingegen weder zu meinen Kernkompetenzen noch zu meinen Lieblingsbeschäftigungen – und deshalb lasse ich das.

Wer einen guten Aktien-Screener sucht, dem empfehle ich sehr gerne und aus voller Überzeugung das von Stefan Waldhauser – u.a. Advisor des äußerst erfolgreichen Wikifolios „High-Tech Stock Picking“ – mit initiierte Plattform *aktien.guide. Dort sind inzwischen tagesaktuelle Profile zu über 6.000 internationalen Aktien abrufbar und für einen monatlichen Obolus von 9,90 Euro gibt es dazu ein sehr flexibles Screening-Tool und mehrere Scoring-Modelle (darunter auch ein DividendenAdel-Score). Für 204 Titel aus DAX, MDAX, ATX, SMI, Dow Jones und Nasdaq 100 ist sogar die komplette Funktionalität kostenlos – ideal, um *aktien.guide erstmal zu testen. Dazu kommt der Blog mit zahlreichen Kurzanalysen, die ebenfalls gratis sind.

Und die andere Frage: Warum gibt es keine DividendenAdel-Listen (mehr) für nordamerikanische und asiatische Aktien? Die gibt es – nur nicht zum Jahresanfang, sondern im Herbst. Seit drei Jahren unterstütze ich das ikonische Wirtschaftsmagazin Capital bei der traditionellen September-Titelstory „Aktien fürs Leben“, deren Ausgangspunkt eine Dividenden-Analyse zu den jeweils 600 wichtigsten nordamerikanischen, asiatischen und europäischen Aktien basiert. Und die Ergebnisse teile ich auch hier auf der Website, siehe die letztjährige Liste mit allen STOXX Global 1800-Firmen, die auf eine Erfolgsbilanz von mindestens 20 Jahren ohne Dividendenkürzung kommen. Und was speziell US-Werte angeht, verwese ich immer wieder gerne auf die legendäre David Fish List, die nach dem Tod des Namensgebers nun von Justin Law fortgeführt wird.

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Weder der Autor noch der Website-Betreiber Röhl Capital GmbH haften für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.
Hinweis: Bei den mit * markierten externen Links handelt es sich um Werbe- oder Affiliate-Links. Von den Anbietern dieser Links erhalten wir eventuell eine Vergütung sofern Sie dort etwas kaufen oder abschließen. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Wir verwenden diese Einnahmen um unser kostenfreies Angebot zu finanzieren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.