DividendenAdel Awards: Jetzt abstimmen und iPad gewinnen!

In Zeiten niedrigster oder vielfach sogar negativer Zinsen setzen ertragsorientierte Investoren verstärkt auf ausschüttungsstarke Aktien. Deshalb verleihen wir gemeinsam mit der Deutsche Börse AG in diesem Herbst erstmals die DividendenAdel Awards – als Gütesiegel für eine nachhaltige Ausschüttungsqualität und Auszeichnung für eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik.

Neben einer mit renommierten Kapitalmarkt-Praktikern – darunter TV-Experte Robert Halver, Anlegerschützer Marc Tüngler und Fondsmanager Marc Profitlich – besetzten Fach-Jury haben auch Sie das Wort: Nennen Sie uns bis zum 4. September 2016 Ihre Dividenden-Favoriten und gewinnen Sie mit ein bisschen Glück ein iPad mini 4 im Wert von 700 Euro.

Direkt zur Abstimmung >>

Insgesamt werden am 14. September 2016 in der Frankfurter Wertpapierbörse neun Awards verliehen, wobei die Jury die Dividendenstärke in den vier Auswahlindices der DAX-Familie (DAX, MDAX, SDAX und TecDAX), bei deutschen Nebenwerten sowie im EURO STOXX-Universum unter die Lupe nimmt. Dabei wurden von den Juroren auf Basis ihrer individuellen Expertise zwischen fünf und elf Unternehmen nominiert, die durch nachhaltige Dividendenkontinuität, aktionärsfreundliche Ausschüttungsquoten, attraktive Renditen und/oder langfristig überproportionale Dividenden-Dynamik auffallen.

In Anbetracht der Größe des Basis-Universums ist damit bereits die Nominierung als Auszeichnung zu verstehen, auch wenn am Ende in jeder Disziplin nur die erstplatzierten Institute eine der begehrten Trophäen in Empfang nehmen können.

Jury-Awards – Die Nominierungen:

DAX – Deutschland Large Caps: Daimler, Fresenius, Fresenius Medical Care, Henkel, Münchener Rück, SAP, Siemens

MDAX – Deutschland Mid Caps: Axel Springer, Brenntag, CTS Eventim, Deutsche Euroshop, Fielmann, Fuchs Petrolub

SDAX – Deutschland Small Caps: Amadeus FiRe, BayWa, Deutsche Beteiligungs AG, Rational, Sixt, Takkt

TecDAX – Deutschland Technologie: Bechtle, Freenet, Software AG, Stratec Biomedical Systems, United Internet

Deutschland Nebenwerte: Aurelius, Hornbach Holding, Ludwig Beck, Maschinenfabrik Berthold Hermle, OHB, Orbis, Paul Hartmann, Schaltbau, Simona, USU Software, Uzin Utz

EURO STOXX – Large Caps: Air Liquide, Inditex, Kerry Group, L’Oréal, Publicis, Sanofi, Unilever, Vivendi

EURO STOXX – Mid/Small Caps: Abertis, Atlantia, Colruyt, Hermès International, Red Electrica, Rubis, SEB

Hinzu kommen die beiden Publikumspreise „Dividenden-Aktie des Jahres“ – der eine fokussiert auf die 110 Titel des HDAX , der andere für sämtliche übrigen deutschen Börsenfirmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 100 Mio. Euro. Nominiert wurden hier jeweils zehn Unternehmen, die in mindestens einer von vier Disziplinen auf den ersten zwei bis drei Plätzen rangieren: Jahre mit kontinuierlicher Dividendenanhebung, Jahre ohne Dividendensenkung, kumulierte Dividendenrendite über 10 Jahre sowie Dividendenwachstum über 10 Jahre.

Publikums-Awards – Die Nominierungen:

Dividenden-Aktie des Jahres 2016 – HDAX: Deutsche Telekom, Drillisch, Fresenius, Fresenius Medical Care, Fuchs Petrolub, Henkel, Münchener Rück, ProSiebenSat.1, SAP, United Internet

Dividenden-Aktie des Jahres 2016 – SDAX & Nebenwerte: Amadeus FiRe, Aurelius, BayWa, DIC Asset, Hornbach Holding, KAP Beteiligungs AG, Nürnberger Beteiligungs AG, Paul Hartmann, Schaltbau, Syzygy

Insgesamt 13 Aktiengesellschaften haben damit die Doppel-Chance auf einen Jury- und einen Publikums-Award: Fünf DAX-Werte (Fresenius, Fresenius Medical Care, Henkel, Münchener Rück und SAP), je ein Unternehmen aus MDAX und TecDAX (Fuchs Petrolub bzw. United Internet), zwei Firmen aus dem SDAX (Amadeus FiRe und BayWa) sowie die vier Nebenwerte Aurelius, BayWa, Hornbach, Paul Hartmann und Schaltbau.

Das könnte Dich auch interessieren …