Menu Close

Kategorie: Uncategorized

Schweiz Header

DividendenAdel Schweiz 2018: Die defensive Dreifaltigkeit ist nicht alles

Gemeinsam mit dem Nahrungsmittel-Multi Nestlé sind die beiden Pillendreher Roche und Novartis so etwas wie das Schweizer Taschenmesser für einkommensorientierte Investoren: Unverzichtbares Basis-Inventar eines defensiven Langfrist-Depots. Kein Wunder also, dass das Trio alle DividendenAdel-Kriterien erfüllt. Ganz oben in der neuen Auswahlliste für 2018 stehen jedoch der Flughafen Zürich, die Partners Group und ein alter Bekannter aus der Pharma-Szene – unter neuem Namen.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 2018: Sechs Aufsteiger – Ingenico und Recordati vorn

29 der 250 wichtigsten Euro-Aktien erfüllen 2018 sämtliche DividendenAdel-Kriterien. Hinzu kommen einige Firmen, die zwar nach US-Definition als Ausschüttungs-Aristokraten gelten, für den DividendenAdel aber zu knauserig oder zu renditeschwach sind – Fresenius, Kerrry Group, Hermès. Im DividendenAdel Eurozone 25 Index gibt es derweil sechs Umschichtungen. Mit Eiffage muss der Spitzenreiter des Vorjahres weichen; die Neuzugänge werden angeführt von einem Pillendreher aus Italien.

Header Cool bleiben und Dividenden kassieren

Alles neu macht der Januar: Die Deutschland-Strategien aus dem Buch

Auch 2017 konnten die beiden Deutschland-Strategien aus „Cool bleiben und Dividenden kassieren“ wieder voll überzeugen. Bei der Wachstums-Variante stehen 27% Plus zu Buche und auch das Rendite-Portfolio liegt mit einem 20%-igen Zuwachs vor dem CDAX. Nun steht die jährliche Überprüfung an: Top-Performer Sixt bleibt dabei, KPS kehrt zurück, Aurelius scheidet aus – und bei Versicherungen und Immobilien gilt es Klumpenrisiken zu vermeiden.

Header Top 7 Fisch Lachs Norwegen

Einzeln oder im Paket: Frischer Zucht-Lachs mit Rendite-Rahm

Leicht, schmackhaft und reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren – nicht nur zur Weihnachtszeit erfreut sich Lachs großer Beliebtheit. Nur logisch, dass die norwegischen Fischfarmen zu den Top-Aktien der letzten Jahre gehören. Die intakte Langfrist-Perspektive und Dividendenrenditen von bis zu 10% sollten aber nicht über die Risiken hinwegtäuschen. Dazu haben Anleger bei Einzeltiteln die Qual der Wahl, doch nun gibt’s Lachs auch im Paket.

Window Dressing Header

Window Dressing zum Jahresende: Überschätzter Trick der Geld-Profis

Zum Jahresende ist in den Börsenberichten oft vom Window Dressing die Rede. Damit Vermögensverwalter und Fondsmanager den Kunden im Jahresabschluss ihr feines Näschen für die richtigen Aktien zeigen können, werden kurz vor dem Stichtag die mies gelaufenen Aktien aus den Depots geworfen – und im Gegenzug die Gewinner des bisherigen Jahres gekauft. Was sich plausibel anhört, sieht empirisch allerdings nach Zufall aus: Seit 2001 waren die drei DAX-Aktien, die von Anfang Januar bis Ende November am besten abgeschnitten haben, im Dezember gerade mal in acht von 16 Jahren besser als der Index-Durchschnitt.