Kategorie: Top-Story

Dividendenstudie 2018 Header

Dividendenstudie 2019: Bestmarken und Bremsspuren

Deutschlands Aktiengesellschaften werden dieses Jahr mehr als 57 Mrd. Euro an Dividenden ausschütten. Damit wird die bisherige Bestmarke aus 2018 um 6,6% übertroffen. Erneut erreichen alle drei Auswahl-Indices DAX, MDAX und SDAX neue Rekord-Volumina, auch weil 88% der Index-Firmen eine Dividende zahlen. Dennoch werden Bremsspuren sichtbar: Es gibt deutlich weniger Anhebungen und mehr Kürzungen als im Vorjahr. Das ist das Fazit meiner Dividendenstudie 2019 – wie jedes Jahr veröffentlicht in Kooperation mit der FOM Hochschule und den Anlegerschützern von der DSW.

United Internet zwischen DividendenAdel und Alibi-Ausschüttung

Bei den meisten Aktiengesellschaften gibt’s mit den Jahreszahlen auch gleich einen Dividendenvorschlag. Nicht so bei United Internet, wo heute nur zwei Szenarien mitgeteilt wurden. Kommt die ebenfalls börsennotierte 73%-Tochter 1&1 Drillisch bei der derzeit laufenden Auktion der 5G-Frequenzen zum Zuge, bräuchte United Internet viel Geld für den Netzausbau – und würde die Ausschüttung drastisch von zuletzt €0,85 auf eher symbolische €0,05 je Aktie zusammenstreichen. Geht der Konzern beim neuen Mobilfunkstandard dagegen leer aus, sollen auf jeden Anteilsschein €0,90 ausgezahlt werden. Ein Paradebeispiel für „Buy & Hold & Check“

Zum Tag der Aktie: Warum 14 Jahre der optimale Anlagehorizont sind

Montag, 18. März, der „Tag der Aktie“. Mit Spannung erwarteter Höhepunkt: Der Auftritt von Olaf Scholz auf dem Frankfurter Börsenparkett. Dem Vernehmen nach will der Finanzminister verkünden, dass Aktiengewinne ab einer Haltedauer von fünf Jahren steuerfrei sind – und anschließend live bei n-tv seine erste Aktie ordern. Nee. Ist natürlich Quatsch. Ganz im Gegensatz zu einer weiteren Info-Grafik zum MSCI World Index.