Menu Close

Kategorie: Hintergrund

Drei Gründe, warum Dividenden auch im 2. Halbjahr im Fokus bleiben

Am Freitag ist die DAX-Dividendensaison 2016 offiziell zuende gegangen. Als letztes Unternehmen aus dem Frankfurter Leitindex hat ProSiebenSat.1 ausgeschüttet. Nun heißt es Abwarten bis Ende Januar, wenn ThyssenKrupp den Reigen auf’s Neue eröffnet. Macht aber nichts: Bei Nebenwerten und im Ausland ist auch jetzt noch einiges zu holen – und überhaupt entfalten die Ausschüttungen auch dann noch ihre Wirkung, wenn sie längst gezahlt sind.

Brexit DividendenAdel

Fünf Lehren aus der Brexit-Börse

Nach dem EU-Referendum in Großbritannien verzeichnen die Börsen die höchsten Tagesverluste der letzten Jahre, der EURO STOXX 50 knickt um knapp neun Prozent ein. Wer mit kühlem Kopf ein Portfolio aus internationalen Qualitätstiteln verwaltet, darf sich dennoch bestätigt fühlen.

MDAX Dividenden

MDAX im Dividenden-Check: Zweite Liga mit sieben Adeligen

Deutsche Anleger schauen in erster Linie auf den DAX, dabei ist der kleine Bruder des Frankfurter Leitindex deutlich erfolgreicher: Mit einem Plus von 80% haben die im MDAX gebündelten mittelgroßen Unternehmen in den letzten fünf Jahren fast dreimal so gut abgeschnitten wie die Top-Konzerne. Das spiegelt sich auch in der Ausschüttungsqualität wieder – mit Firmen wie Fuchs Petrolub, Fielmann oder Axel Springer beheimatet der MDAX einige der besten Dividenden-Aktien des heimischen Kurszettels.