Kategorie: Reporting

USA DividendenAdel Aristokraten 2019 Header

Hoher Payout, kaum Dynamik: Darum sind nicht alle US-Aristokraten DividendenAdel

Eine glorreiche Historie ist ein integrales, aber nicht das einzige Merkmal nachhaltiger Ausschüttungsqualität. Deshalb müssen sich auch die legendären US-Dividenden-Aristokraten – Firmen mit mindestens 25 Dividenden-Anhebungen in Folge – dem DividendenAdel-Härtetest stellen: Warum Coca-Cola, Procter & Gamble und die Öl-Multis durchfallen und welche 50 Aktien Zuverlässigkeit mit Dynamik verbinden.

Schweiz Header

DividendenAdel Schweiz 2019: Viel mehr als Banken, Berge und teure Schokolade

Gemeinsam mit dem Nahrungsmittel-Multi Nestlé sind die beiden Pillendreher Roche und Novartis so etwas wie das Schweizer Taschenmesser für einkommensorientierte Investoren – unverzichtbares Basis-Inventar eines defensiven Langfrist-Depots. Doch der DividendenAdel Schweiz 2019 hat weitaus mehr zu bieten: Neben Banken und Bergbahnen auch einige Technologieführer, die Qualität und (Dividenden-)Dynamik verbinden.

DIvidendenstatistik Österreich

DividendenAdel Austria 2019: Nur zwei Aktien erfüllen höchste Ansprüche

Der österreichische Aktienmarkt ist eine Nische – die noch kleiner wird, wenn man nach Dividendenqualität filtert. Gerade einmal acht Firmen überspringen die erste DividendenAdel-Hürde von zehn Jahren ohne Kürzung. Würde man auf dieses putzige Grüppchen die übrigen Kriterien des „Magischen Vierecks“ anwenden, hätte der DividendenAdel Austria 2019 gerade einmal zwei Mitglieder – die Verpackungskünstler von Mayr Melnhof Karton und den Zuckerproduzenten Agrana. Deshalb gibt es für die Alpenrepublik traditionell ein Spezial-Ranking.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 2019: Steigende Qualität und relative Stärke

Der DividendenAdel Eurozone wächst: Nach zuvor 28 bieten nun 34 Firmen höchste Ausschüttungsqualität, wobei vier Absteigern zehn Aufsteiger gegenüberstehen. Vor allem französische Aktien verdienen Aufmerksamkeit. Bemerkenswert auch die Gesamtrendite aus Kursentwicklung und Dividende – die sowohl 2018 als auch über fünf Jahre deutlich höher ausfällt als bei den marktbreiten Euro-Indices.

Header Cool bleiben und Dividenden kassieren

Update 2019: Die Deutschland-Strategien aus dem Buch

Wie der gesamte deutsche Aktienmarkt haben auch die beiden Deutschland-Strategien aus „Cool bleiben und Dividenden kassieren“ 2018 einen kräftigen Dämpfer enthalten. Doch genau wie die herausragende Performance der letzten Jahre sind auch die aktuellen Kursverluste nur eine Momentaufnahme. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Dividendenerträgen, die weiter kräftig gestiegen sind. Nun steht die jährliche Überprüfung an, wobei im Wachstums-Portfolio nur zwei Umschichtungen erforderlich sind.

DividendenAdel Deutschland 2019 Header

DividendenAdel Deutschland 2019: Diese 22 Aktien sind dabei

Gemessen am Volumen haben Deutschlands Aktiengesellschaften auch 2018 wieder neue Ausschüttungsrekorde aufgestellt. Höchsten Ansprüchen an nachhaltige Dividendenqualität genügt jedoch weiterhin nicht einmal jede zehnte der 250 wichtigsten Börsenfirmen: Nur 22 Unternehmen erfüllen alle vier DividendenAdel-Kriterien – genauso viele wie im Vorjahr, wobei es jeweils fünf Ab- und Aufsteiger gibt. Drei Nebenwerte stehen an der Spitze des Rankings, dessen Methodik sich 2018 abermals bewährt hat.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 08/18: Kräftig aufwärts – MTU Aero Engines fliegt davon

Mit den Temperaturen sind im Juli auch die Aktienkurse gestiegen. Die DividendenAdel Eurozone 25 Strategie konnte weitere 2,2% zulegen und damit nun bereits das vierte Monatsplus in Serie verzeichnen. Getragen wurde der Aufschwung vor allem von starken Halbjahreszahlen – etwa bei MTU Aero Engines und LVMH. Bei Sodexo sorgt ein Prestigeprojekt für Furore, während bei Ingenico und Recordati trotz günstiger Bewertung keine Erholung gelingen will. PLUS: Die aktuellen DividendenAdel-Profile aller 24 Einzelwerte!

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 07/18: Dritter Monatsgewinn in Folge – Skepsis bei Bayer

Die DividendenAdel Eurozone 25 Strategie konnte im Juni den dritten Monat in Folge zulegen. Seit Ende Mai steht ein Wertzuwachs von rund 2,5% zu Buche, während die marktbreiten Indices wie der MSCI EMU etwas schwächer tendiert haben. An der Spitze stehen die französische Fintech-Firma Ingenico und die spanische Zara-Mutter Inditex. Bei Bayer hingegen herrscht Skepsis.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 05/18: Fünf Prozent Plus – Qualität an der Spitze

Getragen von starken Quartalszahlen vieler Unternehmen konnte der DividendenAdel Eurozone im April knapp 5% zulegen. Ganz oben thront mit einem Plus von 15% ein Unternehmen, bei dem sowohl für die Produkte als auch für die Aktie gilt: Luxuriöse Qualität hat ihren Preis – und zahlt sich aus. Gute Nachrichten gibt es auch von zwei reinrassigen Dividenden-Aristokraten: L’Oréal erklimmt ein Allzeithoch und Unilever schüttet 8% mehr aus als im Vorjahr.

DividendenAdel Eurozone Zertifikat

DividendenAdel Eurozone 04/2018: Wall Street niest – Europa kriegt den Schnupfen

„Wenn Wall Street niest, kriegt Europa den Schnupfen“, lautet ein altes Börsen-Bonmot, das sich in den ersten Monaten des Jahres 2018 wieder einmal bewahrheitet. Während der US-amerikanische Leitindex S&P 500 zwischen Anfang Januar bis Ende März gerade einmal ein Prozent verloren hat, ist der EURO STOXX 50 um mehr als vier Prozent abgesackt – sieht ganz so aus, als hätte man hierzulande weitaus mehr Angst, dass die von Präsident Trump angekündigten Strafzölle nicht bloß populistisches Gebrüll sind, sondern vielleicht der Anfang vom Ende des globalen Freihandels. Die Stimmung jedenfalls ist erst einmal im Eimer, wovon auch die DividendenAdel Eurozone 25 Strategie nicht verschont bleibt.