Kategorie: Infografik

MSCI Branchen Header

MSCI Branchen seit 2008: Technologie vorn, Dividenden-Lieblinge schwächeln

Die große Infografik zu den MSCI Sektor- und Faktor-Indices. Bei den Branchen schneidet der Tech-Sektor am besten ab, während die dividendenstarken Versorger- und Telekom-Aktien dem Markt hinterher hinken. Dennoch sollten ein diversifiziertes Langfrist-Depot auch defensive Titel enthalten. Im „Smart Beta“-Segment liefern vier Strategien deutliche Überrenditen. Nur Value-Fans brauchen weiterhin Geduld.

Länder-Indices seit 2008: America First – und dann lange nichts…

America first! An der Börse ist die Doktrin von Donald Trump längst Realität: Seit Anfang 2008 haben US-Aktien sich verdreifacht. In keinem anderen der Top 20 Anlage-Länder konnten Aktionäre so fette Beute machen wie an der Wall Street. In der Schweiz und in Schweden gab’s immerhin eine Verdopplung, während der DAX in zehneinhalb Jahren nicht einmal 60% zugelegt hat und in Italien sogar ein Sechstel vom Geld verdampft ist.

Anlage-Klassen seit 2008: Nur Rohstoffe in Rot

Zum Wochenende mal der Blick auf das große Ganze: Die Wertentwicklung der wichtigsten Anlage-Klassen seit 2008. US-Aktien seit der Finanzkrise auf Euro-Basis jedes Jahr im Plus, Schwellenländer schlechter als der DAX, kurzlaufende Bundesanleihen zuletzt zweimal in den Miesen und Rohstoffe in Summe fast ein Drittel weniger wert – wer hätte das vor zehn Jahren gedacht!?

Spanien gegen Portugal Header

Das Index-Duell zur Fußball-WM: Spanien gegen Portugal

Heute bei der WM 2018 das Duell der einstigen (?) Euro-Krisenländer: Spanien gegen Portugal. An der Börse liegt für die Zeit seit der letzten WM der spanische IBEX 35 knapp vorn, wobei der portugiesische PSI 20 zuletzt kräftig aufholen konnte. Mit per Saldo plus bzw. minus 5% können indes beide Aktienbarometer nicht wirklich glänzen – schon gar nicht gemessen am DAX, der in den letzten vier Jahren rund 30% zugelegt hat.

Deutsche Bank Header

Willst Deutsche Bank Du oben seh’n, musst Du die Tabelle dreh’n

Mit -37% Kursverlust 2018 ist die Deutsche Bank jetzt abgeschlagen Letzter unter den 27 Aktien im EURO STOXX Banks Index. Sensationell niedrig inzwischen das Kurs/Buchwert-Verhältnis von 0,31. Nur bei der italienischen (!) Banco BPM wird das Vermögen an der Börse noch miserabler bewertet – ein eindeutiges Misstrauensvotum. Bald schon könnte eine Fintech-Firma aus dem TecDAX der Finanz-Primus auf dem Frankfurter Parkett sein.

Holdings Header

Diese Investment-Holdings lassen Warren Buffett alt aussehen

Warren Buffett ist eine Ikone. Aber zwei andere Investment-Holdings waren in den letzten zwei Jahrzehnten noch erfolgreicher als seine Berkshire Hathaway. Dazu gibt es auch in Deutschland erfolgreiche Beteiligungsgesellschaften. Drei davon jetzt im echtgeld.tv-Check: Der von der Börse gerade ziemlich verprügelte Private Equity-Pionier Deutsche Beteiligungs AG, die auf „Hidden Champions“ aus dem Mittelstand fokussierte Indus Holding sowie der Startup-Brutkasten Rocket Internet – über den Tobias Kramer und ich fast so leidenschaftlich streiten können wie über Fußball.

Geld verbrennen mit dem Mittelstand – oder eben nicht

Das FINANCE Magazin hat nachgerechnet: Fast zwei Drittel der einst im Stuttgarter „Qualitätssegment“ BondM gelisteten Mittelstandsanleihen sind geplatzt. Und während Zinsjäger Geld verbrannt haben, sind die Aktien aus dem deutschen Mittelstand in den letzten acht Jahren kräftig gestiegen.

Neun Jahre keine Korrektur? Von wegen..!

Immer wieder heißt es dieser Tage in den Medien, die Aktienmärkte seien „neun Jahre lang ohne nennenswerte Korrektur“ gestiegen. Mit Verlaub, aber das ist ziemlicher Bullshit. So hat es im DAX seit 2009 sogar vier Phasen mit dick zweistelligen Rücksetzern gegeben….

Korrektürchen Nachkauf Helden

Korrektürchen im Dow Jones: Bullshit-Bingo und Nachkauf-Helden

Rund 3,5% haben die Welt-Aktienmärkte in der vergangenen Woche verloren. An der Wall Street ist der legendäre Dow Jones Industrial Average allein am Freitag um 2,5% eingeknickt. Oder sagen wir lieber um 666 Punkte – das klingt dramatischer. Fast schon irgendwie diabolisch. „Cool bleiben und Dividenden kassieren“ heißt allerdings auch: Jetzt nicht krampfhaft den Nachkauf-Helden spielen. Ein paar Prozent Minus im Index oder 10-15% Rückgang bei einzelnen Aktien machen noch lange keine Schnäppchenpreise.