Menu Close

Die Welt nach dem Virus: Virtuelle Entdeckungsreise statt Corona-Liveticker

„Erstmal müssen wir das Virus besiegen und da stehen uns noch harte, traurige Monate voller schlechter Nachrichten bevor, sowohl humanitär als auch wirtschaftlich. Aber die Corona-Liveticker helfen dabei genauso wenig wie das Narrativ, dass man unbedingt diese oder jene Aktie kaufen müsse, weil sie ja nun 40-50% billiger ist als vor vier Wochen. Wenn wir Investoren die Zeit, die wir ansonsten beim Fußball, im Kino oder draußen im Park verbringen würden, nicht schon als ehrenamtliche Helfer im Krankenhaus, beim THW oder sonstwo einsetzen – dann gehen wir doch vielleicht auf virtuelle Entdeckungsreise zu den Unternehmen, die Wirtschaft und Gesellschaft der Zukunft gestalten. Zu sehen, was der menschliche Geist zu schaffen imstande ist, sollte langfristig dem Geldbeutel nutzen, hebt aber ganz gewiss schon kurzfristig die Stimmung.“

Irgendwann geht auch diese Krise vorbei. Die Welt wird eine andere sein, aber nicht zwangsläufig eine schlechtere. In meiner neuen CAPinside-Kolumne ein paar Gedanken, wie ich zwischen Coronavirus- und Aktien-Newsticker meinen Optimismus behalte.


Meine Inhalte auf CAPinside sind übrigens bisweilen nur für registrierte Nutzer verfügbar – wobei die kostenfreie Registrierung sich eh lohnt, um alle Analysen lesen und sämtliche Funktionen nutzen zu können. Das Motto der vom ehemaligen Tesla Deutschland-Chef gegründeten Fintech-Plattform könnte jedenfalls auch meins sein: Get smart. Not sold.

Insgesamt sind bislang diese Kolumnen erschienen:

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Weder der Autor noch der Website-Betreiber Röhl Capital GmbH haften für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.