So geht das: ETF-Sparplan – es muss nicht immer der MSCI World sein

Cool bleiben, während es an der Börse rappelt? Klappt ganz gut, vor allem wenn man unter karibischer Sonne brutzelt, auf steigende Dividenden statt auf fallende Kurse schaut und obendrein den einen oder anderen Sparplan laufen hat. Denn wer regelmäßig fixe Beträge investiert, kriegt in schlechten Zeiten mehr Aktien fürs Geld – und ist dann umso stärker dabei, wenn‘s wieder aufwärts geht.

Sparplan Deutsche Aktien Bilanz

Wie dieser „Cost Average“-Effekt wirkt, zeigen Tobias Kramer und ich in der jüngsten echtgeld.tv-Sendung. Und zwar nicht mit den üblichen Modellrechnungen und Zinseszins-Simulationen, sondern anhand realer Index-Daten seit 1971! Neben Deutschland und der Welt schauen wir dabei auch auf Japan, wo die Aktienkurse entgegen der globalen Tendenz über lange Jahre gefallen sind.

Dazu gibt‘s unsere persönlichen Top 3 Sparplan-ETFs. Übrigens nicht die „üblichen Verdächtigen“ MSCI World/Emerging Markets; stattdessen liegt der Fokus auf Technologie und Small/Mid Caps.
Jetzt auf Youtube – und wie immer mit Shownotes für alle, die schnelle Infos zu speziellen Themen suchen.

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Das könnte Dich auch interessieren...