FAAAMoses Quintett: Diese Tech-Aktien sind eine Liga für sich

Kurz nach Amazon hat nun auch die Google-Holding Alphabet die Schallmauer von 1.000 US-Dollar je Aktie durchbrochen. Das wertvollste Unternehmen der Welt heißt jedoch weiterhin Apple: Mit einer Marktkapitalisierung von 800 Mrd. Dollar liegt der iPhone-Konzern mehr als 110 Mrd. Euro vor Alphabet. Die Differenz zwischen den beiden Tech-Riesen entspricht damit ziemlich genau dem Börsenwert der deutschen Industrie-Ikone Siemens – nur um mal ein Gefühl für die Dimensionen zu bekommen…

Fünf Tech-Titanen an der Spitze des S&P 500

Industrie und Tradition sucht man an der Spitze des S&P 500 dagegen vergeblich. Die Rangfolge der höchstkapitalisierten Firmen im wichtigsten Börsenbarometer der Wall Street lautet AAMAF: Apple, Alphabet, Microsoft, Amazon, Facebook. Alles Technologie-Firmen, von denen die jüngste gerade im Teenager-Alter ist (Facebook), während selbst die älteste nur gut vier Jahrzehnte auf dem Buckel hat (Microsoft).

FAAAM-Aktien seit 2014 mehr als verdoppelt

Und dieses Quintett macht Anlegern schon seit einigen Jahren richtig Spaß. Im Schnitt haben sich die FAAAM-Aktien seit Anfang 2014 mehr als verdoppelt. Am besten ist Facebook gelaufen (+180%), am schwächsten hat sich Alphabet entwickelt – doch mit einem Plus von 80% schlägt auch die Google-Mutter den S&P 500 um Längen.

FAAAM Aktien vs. S&P 500

Dreimal keine Dividende

Der Leitindex hat in den vergangenen dreieinhalb Jahren auf Total Return-Basis rund 42% zugelegt. Zu verdanken ist diese Performance natürlich auch den FAAAM-Firmen. Ohne die fünf Technologie-Titanen würde unter dem Strich nur ein Zugewinn von 35% stehen.

Wir Income-Investoren haben also durchaus einiges verpasst. Amazon, Alphabet und Facebook zahlen schließlich keine Dividende und kommen deshalb nur für’s Spaß-Portfolio infrage.

S&P 500 ex FAAAM seit 2014

Microsoft ist lupenreiner DividendenAdel

Unsere Strategie in Zweifel ziehen müssen wir dennoch nicht. Im Gegenteil, denn das M in FAAAM ist längst etablierter DividendenAdel: Microsoft verwöhnt seine Aktionäre seit 13 Jahren mit kontinuierlich steigenden Ausschüttungen, erfüllt auch sonst alle unsere Kriterien und hat seit Anfang 2014 inklusive reinvestierter Dividenden rund 110% gewonnen.

2017-06-06 31 MICROSOFT CORP DividendenAdel-Profil ab 2007-1

Aristokraten-Anwärter Apple

Hinzu kommt Apple. Die Geldmaschine aus Cupertino hat erst 2012 erstmals ausgeschüttet. Seitdem stehen sechs Anhebungen in Folge zu Buche – und die Kombination aus hoher Gewinndynamik und niedriger Payout-Quote dürfte dafür sorgen, dass die Dividenden auch weiterhin mit Jahresraten von >15% wachsen.

2017-06-06 31 APPLE INC DividendenAdel-Profil ab 2007-1

Insofern bloß nicht den fetten Gewinnen nachweinen, die man mit Highflyern à la Facebook oder Amazon hätte einfahren können. Stattdessen einfach über das freuen, was neudeutsch „Proof of concept“ heißt: Wer auf Aktien wie Apple oder Microsoft setzt, also auf etablierte Firmen mit hoher Ausschüttungsqualität, kann früher oder später nicht nur Dividenden kassieren – sondern en passant erkleckliche Kursgewinne einfahren!

Folgen Sie Christian W. Röhl bei Facebook und auf Twitter (@CWRoehl).

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Text dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Offenlegung von Interessenskonflikten: Der Autor hält direkt oder mittelbar Positionen in folgenden im Text erwähnten Wertpapieren (Bloomberg-Ticker): AAPL US, AMZN US, FB US, GOOGL US, MSFT US. Der Autor beabsichtigt nicht, innerhalb von 36 Stunden nach Veröffentlichung der Kolumne direkt oder mittelbar Transaktionen in den erwähnten Wertpapieren zu tätigen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Annabella sagt:

    Toller blog, verfolge ich nun bereits seit Längerem und finde hier immer neue Investmentideen, so stehen nun British American Tobacco und danach Microsoft auf der Kaufliste, die FAAA’s hab ich leider verpasst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

facebook