DividendenAdel Eurozone

DividendenAdel Eurozone 2017

DividendenAdel Eurozone 2017

Die Euro-Staaten sind die natürliche Destination für Anleger, die nicht nur auf dem Heimatmarkt investieren wollen, gleichzeitig aber das Wechselkursrisiko scheuen. Erfreulich dabei: Von den 500 wichtigsten Börsenfirmen des Währungsraums hat zuletzt nur rund jede siebte die Aktionäre leer ausgehen lassen. Allerdings verfolgen die meisten Unternehmen eine eher zyklische Ausschüttungspolitik: Unseren auf nachhaltige Dividendenqualität abzielenden Anforderungen können deshalb aktuell nur 45 Firmen genügen – trotz insgesamt leidlich guter Wirtschaftslage gerade einmal zwei mehr als 2016.

Angeführt wird der DividendenAdel Eurozone 2017 von Frankreich. Die „Grande Nation“ ist in diesem erlauchten Kreis 18-mal vertreten. Aus Deutschland sind nur 13 Unternehmen mit von der Partie, aus den BeNeLux-Staaten immerhin acht – während Italien und Österreich genau wie Irland überhaupt keine Rolle spielen. Denn mit der Kerry Group ist zwar eine von nur drei Euroland-Firmen, die ihre Dividende seit über einem Vierteljahrhundert kontinuierlich anheben, auf der grünen Kleeblatt-Insel beheimatet; die Ausschüttungsquote des Nahrungsmittel-Herstellers liegt jedoch traditionell deutlich unterhalb unseres Zielkorridors (25-75%).

Von den 43 DividendenAdel-Firmen des Vorjahres sind neun nicht mehr in der aktuellen Liste vertreten. Dabei war es nur in einem Fall – nämlich beim niederländischen Medienhaus Wolters Kluwer – eine Dividendenkürzung, die zum Ausscheiden geführt hat. Die übrigen Firmen sind entweder ausgeschieden, weil (wie etwa bei Vinci oder Total) die Ausschüttung nicht erhöht wurde oder (wie bei Fresenius Medical Care oder Atlantia) die Payout-Quote unseren Zielkorridor verlassen hat.

Zu den Neuzugängen im DividendenAdel gehören dagegen ausgerechnet die beiden Spitzenreiter. Der französische Zahlungsabwickler Ingenico war bislang an einer zu niedrigen Rendite gescheitert, beim finnischen Aufzughersteller Kone hatte die Ausschüttungsquote zuletzt mehrere Jahre jenseits der 75%-Marke gelegen.

Investment-Strategie auf Basis dieser Auswahlliste:
DividendenAdel Eurozone LM 10 Portfolio

Das Ranking wird jährlich – immer am zweiten Montag im Januar – auf Basis der Ist-Daten des Vorjahres neu erstellt. Die gelegentlichen Updates der Auswahlliste beziehen sich ausschließlich auf die Kursentwicklung und die erwartete Dividendenrendite.

facebook