Kategorie: Top 7

Fastfood Aktien 0

Fastfood-Aktien: Nicht nur McDividend macht Aktionäre satt

Gegessen wird immer – aber in konjunkturell schwierigen Zeiten eher daheim als außer Haus. Aktien von Restaurant-Ketten, Fastfood-Filialisten oder Pizza-Lieferanten sind deshalb vom Risiko-Profil her nicht ganz so defensiv wie Investments in Nahrungsmittel-Riesen à la Nestlé. Dennoch gibt es auch in diesem Segment zuverlässige Dividendenzahler. Maßstab ist McDonald’s, doch auch ein Spezialist für Kantinen und Schulspeisung, eine frühere Pepsi-Tochter sowie ein Wiener Feinkost-Laden locken mit fetten Ausschüttungen.

0

Telekom-Aktien: Freizeichen für Rendite

Früher war Telekommunikation eine heiße Wachstumsbranche. Nun geht’s um solide Netz-Infrastruktur, stabile Geschäfte – und üppige Dividenden, für die leider gern mal die Substanz angeknabbert wird. Anleger sollten sich deshalb nicht von fetten Prozenten blenden lassen. Nur gut, dass es abseits der Euro-Zone einige Telefon-Firmen gibt, die Dynamik, Zuverlässigkeit und Rendite mit maßvoller Ausschüttungspolitik vereinen.

0

Luxus-Aktien: Je exklusiver, umso dividendenstärker

Fünfstellige Preise für eine Handtasche, auf die man bisweilen sogar jahrelang warten muss, sofern man überhaupt eine kaufen darf: Die „Birkin Bag“ von Hermès ist das wohl begehrteste Accessoire unserer Zeit. Passend dazu ist auch die Aktie der französischen Glamour-Marke auf Rekordkurs – kein Wunder angesichts von 23 Dividenden-Anhebungen in Serie. Doch auch andere Luxus-Firmen verwöhnen ihre Anteilseigner mit exklusiven Ausschüttungen.

DividendenAdel aus der Schweiz – Mehr als Nesté Roche Novartis 1

Dividenden-Idylle Schweiz: Mehr als Roche, Novartis und Nestlé

Roche, Nestlé und Novartis gehören zur Basis-Ausstattung eines guten Dividenden-Depots. Doch auch abseits des Giganten-Trios ist die Schweiz ein lohnendes Revier für Ausschüttungs-Jäger. Von den 50 größten Unternehmen hat 2016 nur Dufry die Aktionäre leer ausgehen lassen – während zwei Drittel aller Firmen seit mindestens zehn Jahren ununterbrochen ausschütten. Optimale Bedingungen also, um mit unserem bewährten Vierfach-Filter die Top 7 Dividenden-Aktien der Eidgenossenschaft zu küren.

Trotzdem sind viele Anleger nach wie vor auf die Kursentwicklung fixiert und führen dabei gerne Warren Buffett ins Feld – schließlich hat Berkshire Hathaway, die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft des Investment-Genies aus Omaha, noch nie auch nur einen einzigen Cent Dividende gezahlt. 0

Aristokraten bevorzugt: Warren Buffett auf Dividenden-Jagd

Wer Dividenden für verzichtbar hält, führt gerne Warren Buffett ins Feld, schließlich hat die börsennotierte Holding der Investment-Ikone aus Omaha noch nie auch nur einen einzigen Cent ausgeschüttet. Ein Blick ins Portfolio von Berkshire Hathaway zeigt aber: Der Geld-Großmeister setzt auf zuverlässige Zahler, satte Renditen – und klassische Dividenden-Aristokraten.

0

Tourismus-Aktien: Urlaub ist oft die bessere Wahl

Sommer, Sonne, Urlaubszeit – warum also nicht mal die Ausschüttungsqualität im globalen Tourismus-Sektor unter die Lupe nehmen!? Weil das Geschäft rund um die m die „schönsten Wochen des Jahres“ zyklisch, kapitalintensiv und krisenanfällig ist, genügen allerdings nicht viele Aktien den strengen DividendenAdel-Kriterien: Neben zwei Spezialwerten gefallen vor allem eine US-Hotelkette und ein spanischer IT-Konzern.

Banking mal anders – ohne Skandale und mit Dividenden 0

Banking mal anders: Dividenden statt Skandale

Leistung, die Leiden schafft: Keine Woche ohne Schreckensmeldungen aus der Banken-Szene. Doch während Deutsche Bank & Co. immer tiefer sinken, verdienen ausgewählte Nischenplayer und Regionalbanken trotz Nullzins, Regulierung und Fintech gutes Geld. Zum Start der neuen Rubrik neuen Rubrik „Top 7 der Woche“ stellen wir sieben Finanzinstitute aus dem globalen DividendenAdel vor.