Kategorie: Profile

DividendenAdel Die Profile

Leifheit

Im Haushalt steht die Marke Leifheit seit 1959 für Zuverlässigkeit und Qualität. Gegenüber seinen Aktionären hat sich der Spezialist für’s Wäschetrocknen, Bügeln und Putzen dagegen mal ein paar Aussetzer geleistet. 2005 und 2008 wurde die Dividende komplett gestrichen. Seit der Finanzkrise läuft der Laden aber: Neun Jahre lang gab’s keine Kürzung, sondern sieben Erhöhungen und zuletzt sogar zwei Sonderausschüttungen.

DividendenAdel Die Profile

Freenet

Hervorgegangen aus den Überbleibseln des einstigen Neuer Markt-Highflyers Mobilcom, ist Freenet heute eine der größten netzunabhängigen Telefongesellschaften in Deutschland – und ein zuverlässiger Ausschüttungs-Lieferant. Seit parallel zur Finanzkrise die Neuaufstellung des Konzerns abgeschlossen und die reguläre Dividendenzahlung aufgenommen wurde, steht ein lupenreiner Track Record von acht Anhebungen in Folge zu Buche.

DividendenAdel Die Profile

JM Smucker

Haustierfutter, Kaffee, Erdnussbutter und noch ein paar andere Leckereien, die fast jeder US-Haushalt in der Speisekammer hat – das klingt nach einem stabilen Business. Doch der Aktienkurs von JM Smucker signalisiert etwas Anderes. In den vergangenen zwölf Monaten ist der Börsenwert um gut ein Drittel abgeschmiert. Und das nicht ohne Grund, denn im operativen Geschäft hatte die Traditionsfirma aus Orrville/Ohio ebenfalls Einbußen zu verzeichnen – der Umsatz ging um 5% zurück, der Überschuss sogar um 14%.

DividendenAdel Die Profile

Richemont

Cartier, IWC, Jaeger-LeCoultre, Montblanc, Piaget, Vacheron Constantin: Zur Schweizer Richemont-Gruppe gehören einige der legendärsten Uhren- und Schmuck-Marken der Welt. Die Performance der Aktie hingegen sah eine Zeitlang alles andere als glamourös aus. Binnen drei Jahren war der Börsenwert um 45% geschrumpft, bevor der Kurs Mitte 2016 wieder Fahrt aufnehmen konnte. Jetzt sind die Allzeit-Hochs wieder in Sichtweite – wobei der Rückenwind vor allem von den Devisenmärkten kommt.

DividendenAdel Die Profile

Exxon Mobil

Nach einer wilden Berg- und Talfahrt kostet Erdöl heute ungefähr genauso viel wie vor zehn Jahren. Nicht überraschend deshalb, dass auch mit Öl-Aktien kein Staat zu machen war. Beispiel Exxon Mobil: Die knapp 80...

DividendenAdel Die Profile

Stratec Biomedical Systems

Biotechnologie ist wie Goldschürfen: Mit großen Ambitionen starten viele, wirklich reich werden nur wenige – aber vor allem profitieren diejenigen, die Schaufeln und Spitzhacken verkaufen. In diese Kategorie gehört auch Stratec Biomedical Systems. Und während hierzulande viele forschende Biotech-Firmen aus darben oder am Venture Capital-Tropf von SAP-Milliardär Dietmar Hopp hängen, ist der Laborgeräte-Spezialist aus der Region Karlsruhe einer der Top-Dividendenzahler Deutschlands.

2017-09-07 37 KDDI CORP DividendenAdel-Profil ab 2007-1

KDDI

Fette Rendite und eine auf Kante genähte Payout-Quote: Das ist das Dividenden-Profil der meisten Telekom-Firmen. Kürzungen sind da nur eine Frage der Zeit – nicht umsonst haben u.a. die spanische Telefonica, die schwedische Telia oder auch die Deutsche Telekom ihre Aktionäre in den letzten Jahren auf Diät setzen müssen, um sich wieder ordentlich aufzustellen. Dass es auch anders geht, beweist die japanische KDDI.

DividendenAdel Die Profile

Boeing

Rund 2.200 Punkte hat der Dow Jones Industrial Average in den ersten acht Monaten des Jahres 2017 zugelegt. Mehr als ein Viertel dieses Gewinns – rund 600 Zähler – gehen auf das Konto von Boeing. Die Aktie des Flugzeugbauers ist um über 50% gestiegen, wobei Investoren vor allem die Rüstungssparte im Blick haben. Die steuert zwar nur etwa ein Drittel zum Umsatz bei, entwickelt sich aber ungleich stetiger als das Geschäft mit Passagierflugzeugen und wirft überdies deutlich höhere Margen ab.

Ingenico

Fintech gehört zu den Themen, die Investoren dieser Tage am meisten elektrisieren. Doch von der Digitalisierung des Geldwesens profitieren nicht nur hippe Startups, sondern auch etablierte Firmen wie Ingenico. Die Aktie ist zwar hierzulande kaum bekannt, doch mit dem Hauptprodukt der Franzosen hat man fast tagtäglich Kontakt: Einfach mal an der Supermarkt-Kasse darauf achten, woher die kleinen grauen Kästchen kommen, in die man seine Maestro- oder Kreditkarte hineinschiebt.

DividendenAdel Die Profile

Bemis

Coca-Cola, McDonald’s, Johnson & Johnson: Die meisten Dividenden-Aristokraten bzw. ihre Marken kennt man aus dem ganz normalen Leben. Bemis hingegen dürfte den meisten Anlegern kein Begriff sein, obwohl der US-Konzern ebenfalls zum Konsum-Alltag gehört. Das im S&P 400 Midcap Index enthaltene Unternehmen stellt nämlich Plastikverpackungen für die Lebensmittel- und Pharmabranche her – und setzt damit weltweit mehr als 4 Mrd. US-Dollar um.

facebook